WordPress Website in 2018 erstellen

Einfache Anleitung, wie Sie in 2018 eigene WordPress Website erstellen können.

Jan Cabanik

Wir haben schon Hunderten Menschen geholfen ihre eigene WordPress Website zu erstellen, damit sie ihr Online Business auf neue Ebene setzten können.

Jeden Monat nutzen unsere Anleitung zur eigener „WordPress Website Erstellen“ 1000+ Menschen.

3x SCHNELLE SCHRITTE DER ANLEITUNG

Schritt #1

Wählen Sie eine Website-Plattform

Schritt #2

Wählen Sie Ihre www. Adresse

Schritt #3

Richten und passen Sie Ihre Website ein

SCHRITT 1: WÄHLEN SIE DIE RICHTIGE PLATTFORM

Wenn Sie schnell eine gute, mobile, freundliche und funktionale Website erstellen möchten, müssen Sie sich eine Plattform aussuchen (auch bekannt als Content-Management-System = sogenannte CMS).

 Was meine ich mit „Content Management System“?

Nun, im Jahr 2006, als ich mit der Webentwicklung begann, wurden die meisten Websites mit HTML (Code), CSS und sogar Flash erstellt. Diese brauchten viel Zeit zum Lernen und waren schwierig zu meistern.

Deshalb denken die meisten Leute immer noch, dass das Erstellen einer Website von Grund auf schwierig ist oder eine Menge Programmier- und Designfähigkeiten erfordert. Aber das stimmt nicht mehr. Im Jahr 2018 haben Content-Management-Systeme (CMS) wie WordPress oder Joomla und Co. das Erstellen einer Website für jedermann zugänglich gemacht.

Vereinfacht gesagt, ist ein Content-Management-System (oder eine Website-Erstellungsplattform) eine benutzerfreundliche Plattform zum Erstellen von Websites und zum Verwalten Ihrer eigenen Online-Inhalte, anstatt eine Menge loser HTML-Seiten zu verwenden.

Beliebteste Site-Building-Plattformen im Jahr 2018

In den neuesten Statistiken von W3Techs ist WordPress das beliebteste Content-Management-System (60.1%), gefolgt von Joomla (20%) und Drupal (11%).

 

WordPress
60.1%
Joomla
6.2%
Drupal
4.2%
Magento
2.3%
Shopify
2.1%

Deshalb empfehle ich, eine WordPress Webseite erstellen in 2018

WordPress vs. HTML & CSS: HTML von Grund auf neu zu lernen kann mehr als 6 Monate dauern, und das allein nur CSS und PHP. Mit HTML-Grundkenntnissen können Sie Dinge schneller einschätzen, aber wenn Sie innerhalb von ein oder zwei Tagen eine Website erstellen möchten, ist das Erlernen von HTML keine praktikable Option.

WordPress vs Website Builders: Website-Builder sind teuer und oft sehr begrenzt. Sie sind gut für One-Page-Websites, aber nicht mehr.

WordPress vs. Joomla / Drupal: Drupal ist eine sehr mächtige Plattform, die bei Webentwicklern und erfahrenen Programmierern sehr beliebt ist, aber mit einer sehr steilen Lernkurve, die es für Anfänger zu einer schlechten Wahl macht. Joomla ist ähnlich wie WordPress und funktioniert gut für Online-Shops, aber Sie benötigen mindestens ein bisschen technische Programmierung, damit es so funktioniert, wie Sie es möchten.

Aber für Anfänger empfehle ich dringend, bei WordPress zu bleiben.

Es ist die einfachste Plattform, mit der ich jemals gearbeitet habe, aber sie ist flexibel genug, um von Kleinunternehmern und Freelancern bis hin zu kreativen Künstlern und Bloggern zu passen. Eine WordPress Website erstellen zu können, benötigen Sie keine spezielle Kenntnisse. Es reicht, wenn Sie sich unseren Blog durchlesen.

Dinge, die vor dem nächsten Schritt zu tun sind

  • Wählen Sie eine Plattform, um Ihre Website zu erstellen. Ich empfehle WordPress, das kostenlos zu verwenden und einfach zu verstehen ist. In diesem Leitfaden werde ich Ihnen zeigen, wie Sie eine Website auch mit WordPress erstellen.
  • An diesem Punkt müssen Sie nichts installieren oder herunterladen. Ich werde es Ihnen in den nächsten Schritten zeigen.

SCHRITT 2: WÄHLEN SIE EINE DOMAIN UND EIN WEBHOSTING

Um Ihre WordPress (oder jede andere Art von Websites) einrichten zu können, benötigen Sie zwei Dinge:

  • Einen Domain Namen (eine Webadresse wie ihredomain.ch)
  • Hosting (ein Dienst, der Ihre Seite mit dem Internet verbindet.

Die WordPress-Plattform selbst ist kostenlos, aber ein Domain-Name und Hosting kosten Sie etwa 9.- CHF für eine Domain im Jahr und  ca 10.- CHF für Hosting pro Monat, je nach Anbieter. Allerdings kostet es weniger als ein Kaffee und Schachtel Zigaretten, also wird es die Bank nicht brechen.

Den eigenen Domain Namen zu besitzen, sieht viel professioneller aus, als wenn Sie Ihre Seite auf der Domain einer anderen Person haben (wie ihredomain.wix.com und Co.), und es ist auch sehr erschwinglich.

Außerdem sorgt ein eigenes Hosting dafür, dass Ihre Website schnell geladen wird und nicht stundenlang abstürzt (ziemlich wichtig für alle, die Ihre Seiten besuchen).

Wo bekomme ich einen kostenlosen Domain Namen und Hosting?

Ich habe hauptsächlich infomaniak.ch als Webhosting- und Domain-Registrator benutzt.

Sie sind wirklich erschwinglich, haben einen guten Kundenservice und haben Server in der Schweiz, die mit SSD laufen. Es ist zwar nicht gratis, sie bieten aber kostenlos eine Auswahl von 130 verschiedenen Webseiten Vorlagen an. Und das erleichtert die Arbeit um enormes, was Ihnen wiederum Geld sparen wird.

Wenn Sie einen Domain Namen erhalten, erhalten Sie auch ein persönliches E-Mail-Konto: [email protected] – viel professioneller als eine generische Gmail- oder Yahoo-Adresse, oder?

Haben Sie bereits einen Domain Namen und ein Hosting? Gehen Sie voran und springen Sie zu Schritt 3, wo ich Ihnen erläutern werde, wie Sie Ihre WordPress Website erstellen können.

Schritt 1: Gehen Sie zur infomaniak.com

Schritt 2: Suchen Sich ein Webhosting aus

Suchen Sie sich das beste Hosting, was Ihren Bedürfnissen entspricht. Natürlich ist es Ihnen selbst überlassen, und Sie können auch gleich einen Cloud Server oder sogar einen eigenen Synology NAS Server bestellen.

Für eine einfache Webseite bis kleinen Online Shop würde ich aber das Basis Webhosting bestellen, das völlig ausreicht. Dieses bietet 100 GB Platz Kapazität, 20 Webseiten und Unbegrenzte MySQL-Datenbanken, sowie ein Newsletter-Tool und 10 GB VOD/AOD Dienst.

Eigene WordPress Website erstellen in 2018

Nach dem Sie sich das Webhosting ausgesucht haben, werden Sie im nächsten Schritt Ihre E-Mail Adresse eingeben und danach erfolgt die eigentliche Registration. Genau wie im Bild. Tragen Sie Ihre Daten ein und fahren Sie mit „WEITER“ fort.

Infomaniak Registration

Nicht vergessen: Wenn Sie Hilfe brauchen, können Sie uns jederzeit kontaktieren.

Schritt 3: Suchen Sie sich eine Domain Namen aus

Als einfacher Ausgangspunkt:

Wenn Sie eine Website für Ihr Unternehmen erstellen, sollte Ihr Domain Name mit Ihrem Firmennamen übereinstimmen. Zum Beispiel: ihrfirmenname.ch
Wenn Sie planen, eine Website für sich selbst einzurichten, dann kann ihrname.ch eine gute Option sein.
Für diese Website  wählte ich webseite.be aus.

Domain Namen enden in der Regel mit .ch, .com, .org oder .net, aber in den letzten Monaten ist eine große Anzahl von Domain-Endungen (der Endteil der Web-Adresse, wie .com) herausgekommen, die von .agency bis .pizza reichen.

Mein guter Rat?

Vermeiden Sie die seltsamen Erweiterungen und gehen Sie mit .ch, .com, .net oder .org, wenn sie nicht genau beschreiben, was Sie anbieten müssen.  Und selbst dann, wenn Sie einen gebräuchlicheren Namen finden können.

Wenn Sie nicht sofort bereit sind, eine Domain auszuwählen, können Sie dies zu einem späteren Zeitpunkt in Ihrem Website-Setup tun.

Domain aussuchen

SCHRITT 3: RICHTEN SIE IHRE WEBSEITE EIN

Sobald Sie Ihren Domain-Namen gekauft und Ihr Hosting eingerichtet haben, sind Sie auf dem besten Weg!

Jetzt ist es an der Zeit, Ihre WordPress Website erstellen und zum Laufen zu bringen. Das erste, was Sie tun müssen, ist WordPress auf Ihrer Domain zu installieren.

Installieren von WordPress

Es gibt zwei Möglichkeiten um WordPress zu installieren. Eins einfacher als das andere.

 1. UM EINE WEBSITE MIT WORDPRESS (ODER JOOMLA & DRUPAL) ZU ERSTELLEN, BENUTZEN SIE EINE 1-KLICK-INSTALLATION:

Fast jedes zuverlässige und etablierte Hosting-Unternehmen hat eine 1-Klick-Installation für WordPress integriert, die den Einstieg erleichtert.

Wenn Sie sich bei Infomaniak oder einem anderen ähnlichen Hosting-Unternehmen angemeldet haben, sollten Sie Ihre „1-Klick-Installation“ in Ihrem Manager Panel finden.

Hier sind die Schritte, die Sie befolgen sollten (sollte bei allen großen Webhosting-Unternehmen ähnlich / gleich sein):

  • Melden Sie sich bei Ihrem Hosting-Konto an.
  • Gehen Sie zu Ihrer Domain Übersicht.
  • Suchen Sie nach dem „WordPress“ – oder „Website“ -Symbol.
  • Wählen Sie die Domain, in der Sie Ihre Website installieren möchten.
  • Klicken Sie auf „OFF“ unter dem WordPress Logo. Danach werden Sie durch weitere Schritte geleitet, damit Sie auf Ihrer Website WordPress installieren können.
EIgene WordPress Website erstellen in 2018

 

2. … ODER MANUELLE INSTALLATION (falls benötigt)

Wenn aus irgendeinem Grund (einige Hosting-Unternehmen bieten keine One-Click-Installation für WordPress) Sie nicht die Möglichkeit haben, WordPress automatisch zu installieren, schauen Sie sich diese Anleitung unten an:

1) Laden Sie WordPress von hier herunter: wordpress.org

2) Erstellen Sie einen neuen Ordner auf Ihrem Desktop und entpacken Sie WordPress darin

3) Suchen Sie nach einer Datei mit dem Namen wp-config-sample.php und benennen Sie sie um in: wp-config.php

4) Öffnen Sie nun die wp-config.php (z.B. mit Notepad) und füllen Sie folgende Zeilen:

define (‚DB_NAME‘, ‚Datenbankname_hier‘); – Datenbankname (wenn Sie es nicht wissen, fragen Sie dies von Ihrem Hosting-Support)
define (‚DB_USER‘, ‚Benutzername_hier‘); – Ihr Hosting-Benutzername
define (‚DB_PASSWORD‘, ‚password_here‘); – Ihr Hosting-Passwort
Nachdem Sie die Lücken gefüllt haben, speichern Sie die Datei.

5) Melden Sie sich jetzt bei Ihrem Hosting-FTP an (laden Sie FileZilla dazu herunter). Die FTP-Adresse finden Sie in Ihrem Benutzerkonto, Benutzername und Passwort sind die gleichen, die Sie für die Registrierung bei Ihrem Host verwendet haben.

6) Wenn es eine Datei namens „index“ gibt – löschen Sie sie. Danach laden Sie alle Dateien aus Ihrem WordPress-Ordner auf Ihren FTP-Server hoch. Ich glaube, dass Sie die Funktion „Drag & Drop“ in FileZilla verwenden können.

7) Sobald Sie die vorherigen Schritte abgeschlossen haben, gehen Sie auf die im Internet Browser eingegebene URL: ihredomain.ch/wp-admin/install.php

Dies ist die Seite, die Sie sehen sollten:

WordPress manuell installieren
Füllen Sie einfach die Formulare aus und Sie sind fertig!

Herzlichen Glückwunsch - Sie können loslegen!

Wenn Sie die Schritte in diesem Blog befolgt haben, sollten Sie jetzt eine voll funktionsfähige WordPress-Website erstellen haben! Das war nicht so schlimm, oder? Jetzt könne Sie Ihre Texte, sowie Bilder anfangen zu erstellen und auf Ihrer Webseite platzieren. Anleitung zur Bearbeitung von WordPress selbst werden wir Ihnen auch natürlich vorbereiten. Damit Sie zu einem WordPress Profi werden können.

Nicht zuletzt verbessern Sie Ihre Website ständig.

Wie ich bereits erwähnt habe, WordPress ist sehr anpassbar. Sie können beliebige kostenfreie oder auch bezahlte Plugins installieren, andere Themen auswählen und sogar mit Hilfe von CSS und HTML Kenntnissen beliebig WordPress gestallten.

Menü schließen