Das neue iPhone X ist da

Endlich ist es hier - das neue iPhone X

Nach langem Warten hat am 12.09.2017 Apple das langersehnte iPhone X bei seinem Keynote vorgestellt.

Das Handy zum 10-jährigen iPhone-Jubiläum trumpft mit einem fast rahmenlosen, 5,8 Zoll grossen OLED-Display auf. Dem Full-Front Display muss der bekannte Home-Button weichen, der durch eine 3D-Gesichtserkennung zum Entsperren des Telefons ersetzt wurde.

Das iPhone X wird ab dem 3. November mit Startpreis von 1199 CHF in den Modellen mit 64 GB und 256 GB in Silber und Space Grau verfügbar sein. Wer soll es bitte schön zahlen?

Es ist nicht unbedingt das Wunder der Technik, aber endlich hat Apple für den Preis auch etwas anzubieten. OLED-Display, kabelloses Laden, Gesichtserkennung, Animoji’s, neue A11-Prozessor, usw.

 

Fazit: Lohnt sich das iPhone X?

Technisch gibt es am iPhone X nichts auszusetzen. Es ist ein solides Smartphone auf dem aktuellen Stand der Entwicklung. Doch solche Geräte gibt es auch von der Konkurrenz – und das deutlich billiger.

Revolution? Preislich ja, technisch nein. Die Bezeichnung „großes Update in neuem Design“ träfe es da besser.

Lohnt sich das iPhone X also? Formulieren wir es so: Das iPhone X ist ein Smartphone auf dem aktuellen Stand der Technik, mit dem man telefonieren und astronomische Berechnungen für seinen nächsten Weltraumflug zu Alpha Centauri anstellen kann.

95 Prozent der Funktionen und Rechenleistung werden Durchschnittsnutzer nie benötigen – Candy Crush ist schließlich noch keine Augmented Reality App. Dafür sind 1.149 Euro definitiv zu viel.

Wer sich allerdings einmal wie Apple-Vorstand Craig Federighi fühlen und einem animierten Kacke-Emoji Mimik und Stimme leihen möchte, für den mögen 1.149 Euro vielleicht nicht teuer und exklusiv genug sein. Aber wie heißt es so schön: Geschmack ist schließlich keine Frage des Geldes.

Menü schließen